zum Seitenanfang

Asthma bronchiale:

Tue ich alles für die schweren Fälle?

Vortrags- und Arbeitsabend zum Thema Asthma bronchiale: Aktuelle Leitlinien werden ebenso besprochen wie spezielle Therapiemöglichkeiten für schwere Krankheitsformen oder arbeitsplatzbezogenes Asthma, welches viel häufiger vorkommt als angenommen.

Bei schwerem Asthma ist die aktuelle Therapie sehr differenziert geworden. Für diese Patientengruppe müssen alle Optionen geprüft und genützt werden. Die Aktualisierung der deutschen Asthma-Leitlinien, die keine sechs Monate her ist, stellt einen weiteren Grund dar, sich wieder mit dieser zumeist chronischen Erkrankung mit teilweise hohem Leidensdruck auseinanderzusetzen.

Asthma am Arbeitsplatz kann ein Berufsasthma oder arbeitsbezogene Verschlechterung eines Asthma bedeuten.

Zielgruppe:
AllgemeinmedizinerInnen, ArbeitsmedizinerInnen, InternistInnen, Ärztinnen und Ärzte in Ausbildung

Inhalte:
Neue S2 Leitlinie Asthma
• Ursachen, Klinik, Diagnose des Asthma
• Medikamentöse Therapieoptionen
Therapie schweres Asthma
Asthmasonderformen
Berufsasthma

Methode:
Vortrag, interaktive Diskussion, Diskussion von Patientenkasuistiken

Referent:
Prim. Dr. Josef Eckmayr
Arzt für Allgemeinmedizin, Facharzt für Lungenheilkunde, Leiter der Abteilung für Lungenkrankheiten Klinikum Wels-Grieskirchen, Gerichtlich beeideter und zertifizierter Gutachter