zum Seitenanfang

MBSR - Mindfulness-Based Stress Reduction

Stressbewältigung durch Achtsamkeitstraining

Zielgruppe:     
Alle Interessierten die Stress reduzieren und Achtsamkeit steigern wollen. Keine Vorkenntnisse erforderlich

Infos zu MBSR:
MBSR ist ein von Jon Kabat-Zinn (Professor an der University of Massachusetts Medical School in Worcester) bereits 1979 entwickeltes Programm zur Stressreduktion. Das Programm basiert auf der Praxis der Achtsamkeit und  hilft vor allem beim Umgang mit Stress, Angst und Krankheiten und dient zur Stressprävention.

Die Wirksamkeit von MBSR wurde mehrfach in klinischen Studien und auch in einer Metastudie, basierend auf 64 Studien (Grossmann 2004) nachgewiesen.

Was Sie mit MBSR erreichen können:

  •      Sich selbst und die Welt bewusster wahrnehmen
  •      In stressvollen Sitautionen klar und gelassen bleiben
  •      Im Chaos des (Arbeits-) Alltags die eigene Mitte finden und halten
  •      Mit den eigenen Gefühlen besser klarkommen
  •      Schmerzen und Ängste reduzieren
  •      Die Fähigkeit zu kommunizieren verbessern
  •      Den Augenblick genießen lernen
  •      Freude am Leben empfinden

Durch das regelmäßige Üben der Achtsamkeit können die eigenen gewohnheitsmäßigen Verhaltensmuster speziell im Umgang mit Stress erkannt werden und ein achtsamerer Umgang mit Stress und anderen herausfordernden Lebenssitautionen kann entstehen.

Was ist eigentlich Stress?
Stress entsteht wenn wir einem oder mehreren Stressoren wie z.B. Überforderung, Zeitdruck, Angst vor Veränderung, Konflikt, Schmerzen, Depression, ausgesetzt sind.

Auf länger andauernden Stress reagieren wir meist mit unserem Verhalten. Häufig vorkommende Verhaltensänderungen sind dabei unkoordiniertes Arbeitsverhalten, Multitasking, erhöhte Gereiztheit und Aggression, vermehrter Konsum, Hast und Ungeduld.
Unter andauerndem Stress verändert sich auch unser kognitiv - emotionales Erleben. Dabei kann es zu Gefühlen von innerer Unruhe, Unzufriedenheit und Ärger, Angst vor Versagen, kreisenden grüblerischen Gedanken, Schlafstörungen und Burn out kommen.

Der Weg aus dem Stress in kleinen Schritten
Wir glauben meist, dass es die großen Veränderungen im Außen sind, die uns befreien werden. Wie z.B. "alles hinwerfen", kündigen, Trennung, auswandern, etc. Die weitaus wirksamere Methode ist aber die Arbeit an unserem Inneren. Das Erlernen und Anwenden der Achtsamkeitspraxis fürht in kleinen Schritten aus dem Gefühl des Stesses , aus der angespannten Lebenssituation in ein glückliches und befreites Leben.

Achtsamkeit
Mit Achtsamkeit wird das Lenken der Aufmerksamkeit auf den gegenwärtigen Moment und auf die gegenwärtige Erfahrung bezeichnet. Achtsamkeit bedeutet das bewusste Beobachten aus einer bestimmen Haltung heraus. Diese Haltung ist akzeptierend, nicht wertend, nicht urteilend, nicht kategorisierend, wohlwollend, offen und unvoreingenommen, also die Welt wie mit den Augen eines Kindes betrachtend.


Methode:    
Jede Sitzung hat ein Schwerpunktthema, das anhand von bestimmten Übungen erforscht, durch einen
Kurzvortrag vertieft und dann mit den eigenen Alltagserfahrungen in Zusammenhang gebracht wird.

In den gemeinsamen Sitzungen werden die formalen Übungen gezeigt und praktiziert:
- der Bodyscan - das innere Abtasten und fühlen der einzelnen Körperregionen mit gelenkter Aufmerksamkeit
- achtsam ausgeführte, sanfte Yoga Übungen
- die traditionelle Sitzmeditation mit Konzentration auf den Atem und offenes Gewahrsein

Zusätzlich werden in den Sitzungen Erkentnisse aus der Stressforschung, der kognitiven Psychologie und der
Kommunikationswissenschaft vermittelt.

Wichtig: Sie benötigen in den Tagen zwischen den Kursabenden zusätzlich Zeit, um das Gelernte zu Hause umzustzen und zu üben.

Referent: 
Otto Raich, MBS, Msc.
MBSR-Trainer - Ausbildung beim IAS Institut für Achtsamkeit und Stressbewältigung Bedburg/D.
Über 20 Jahre Erfahrung darin, Praktiken der Persönlichkeitsentwicklung aus westlichen und östlichen Schulen in den (beruflichen) Alltag zu integrieren.
www.raich-trauner.com