zum Seitenanfang

Emotionaler Selbstschutz im Arbeitsalltag

„… und manchmal nehm ich die Patienten mit heim…“

Zielgruppe
Für alle Menschen mit Interesse am Thema

Inhalte

  • Wahrnehmen der eigenen Grenzen und Bedürfnissse
  • Ist-Status: Wo stehe ich in meinem „Werte-Quadrat"
  • Empathie – ein weites Land
  • Abgrenzen und NEIN-Sagen lernen ohne schlechtes Gewissen
  • Meine Ressourcen: Erkennen und Nutzen
  • Fürsorge und Autonomie: Vereinbarkeit
  • Fördernde Beziehungen aufbauen

Methode
Eine optimale Kombination aus Vortrag, Gruppen- und Einzelarbeit, Fallbeispielen, Erfahrungsberichten, Fragerunden, Diskussion – und nicht zuletzt Humor zur Vermittlung des Wissens.

Referentin
Mag. Beatrix Kastrun
Juristin, Trainerin, Dipl.Mediatorin, NLP-Practitioner, Reteaming-Coach, Systemische Organisations- beraterin nach Heidelberger Schule i.A.

Teilnehmer
Begrenzte Teilnehmerzahl; die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Einlangens berücksichtigt.
Diese Fortbildung ist mit 7 Punkten freie Fortbildung und 7 Punkten für das Strukturierte Fortbildungsdiplom für nichtärztliche Gesunheitsberufe anerkannt!

Emotionaler Selbstschutz im Arbeitsalltag
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.