zum Seitenanfang

Die Schulter – das komplizierteste Gelenk des menschlischen Körpers

Klinische Diagnose und Behandlungsoptionen

Schulterpathologien nehmen deutlich an Häufigkeit zu. Diese können sehr schmerzhaft sein und beträchtliche Funktionsdefizite bewirken. Schulterpathologien können heute bei frühzeitiger Diagnose erfolgreich und effizient behandelt werden.

Ziel dieser Fortbildung ist, die Grundlagen der morphologischen und funktionellen Anatomie, sowie die radiologische und klinische Diagnostik den Teilnehmenden zu erläutern. Anhand von Funktionstests wird ein kompletter klinischer Untersuchungsgang demonstriert, wie dieser in der täglichen Praxis Anwendung finden soll. Abschließend werden zwei häufige Krankheitsbilder der Schulter, die Ruptur der Rotatorenmanschette und die Schultersteife, deren Diagnostik und Behandlungsoptionen im Detail erörtert.

Zielgruppe
Ärztinnen und Ärzte für Allgemeinmedizin, Fachärztinnen und -ärzte für Unfallchirurgie, Orthopädie und Physikalische Medizin

Inhalte
Grundkenntnisse der Anatomie
Diagnostik und klinische Untersuchung der Schulter
Diagnostik und Therapieoptionen von zwei häufigen Krankheitsbilder der Schulter:
- Die Ruptur der Rotatorenmanschette
- Die Schultersteife

Methode
Vortrag mit Diskussion, Demonstration klinischer Tests

Referent    
Dr. Gernot Aitzetmüller
FA für Unfallchirurgie, Spezialgebiet Schulterchirurgie, beschäftigt sich seit 30 Jahren mit dem Thema „ Schulter“, Buchautor und -editor „ Shoulder Arthroscopy and MRI Techniques“,     zahlreiche wissenschaftliche Publikationen als Autor und Coautor, zahlreiche Vorträge bei nationalen und internationalen Kongressen, mehrfache Auslandsaufenthalte in namhaften     Schulter-Kliniken v. a. U.S.A. und Schweiz.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.