zum Seitenanfang

Komplementärmedizinische Optionen in der ärztlichen Praxis – eine Einführung

Lernen Sie Definitionen, Grundprinzipien und Hintergründe der Komplementärmedizin in kompakter Form kennen

Viele PatientInnen wünschen sich Ärztinnen und Ärzte, die komplementärmedizinische Optionen in ihrer Praxis anbieten, und sind auch bereit, diese privatärztlich abzugelten. Der Nutzen von Komplementärmedizin ist vielfältig. Er reicht von einer Intensivierung der Arzt-Patienten-Beziehung, über Unterstützung bei Lebensstilmaßnahmen bis hin zu neuen therapeutischen Optionen in der Behandlung von akuten und chronischen Erkrankungen. Komplementärmedizin trägt außerdem zurReduktion des Einsatzes von Antibiotika, NSAR und Psychopharmaka bei.

An diese Einführung anschließend wird ab Jänner 2020 eine Fortbildungsreihe angeboten, bei welcher alle zwölf komplementärmedizinischen Behandlungsmethoden im Rahmen von fünf Modulen sowohl theoretisch als auch praktisch vorgestellt werden.

Inhalte
Einführung in die Komplementärmedizin
Definition
Grundprinzipien
Arzneimittel und therapeutische Methoden der
Komplementärmedizin allgemein
Globale Bedeutung im Kontext von Traditioneller
Medizin, Schul- und Integrativer Medizin

Methode
Vortrag mit Diskussion

Referent
Dr. Thomas Peinbauer
Arzt für Allgemeinmedizin, Mitbegründer des PVZ Haslach a.d. Mühl, Univ.-Lektor für Allgemeinmedizin und Modulverantwortlicher für Komplementärmedizin an der Medizinischen Fakultät der Johannes Kepler Universität Linz, Koordinator des Qualitätszirkels „Komplementärmedizin"

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.