zum Seitenanfang

Österreichischer Blutdruckkonsens – Update 2019

Bluthochdruck geht uns alle an.

Hypertonie ist ein häufiges, mit dem Alter noch zunehmendes Problem, chronisch, Teil der „non-communicable diseases". Unter Schirmherrschaft der Österreichischen Gesellschaft für Hypertensiologie entstand gemeinsam mit 13 Fachgesellschaften 2019 der Österreichische Blutdruckkonsens, der hier vorgestellt wird.

Mit dem Ziel, diagnostische und therapeutische Strategien zu standardisieren und damit die Rate gut kontrollierter HypertonikerInnen zu erhöhen und kardiovaskuläre Erkrankungen zu verhindern, haben 13  medizinische Fachgesellschaften aus Österreich die vorhandene Evidenz zur Prävention, Diagnose, Abklärung, Therapie und Konsequenzen erhöhten Blutdrucks gesichtet. Vorgestellt wird der erste Österreichische Blutdruckkonsens. Autoren und Fachgesellschaften sind überzeugt, dass nur gemeinsame nationale Anstrengungen die Blutdruckassoziierte Morbidität und Mortalität in unserem Land verringern können. Im ersten Teil präsentiert Thomas Weber, der Initiator des Konsensus, eine Übersicht über die wesentlichen Aspekte von Diagnostik und Therapie und wird auch kurz auf spezielle Situationen hinweisen. Im zweiten Vortrag zeigt Friedrich Prischl, Koautor des Konsensus, die Vorgangsweise bei Nierenarterienstenose und Hypertonie auf und präsentiert die Besonderheiten bei Niereninsuffizienz mit Hypertonie.

Zielgruppe:
Allgemeinmediziner und Allgemeinmedizinerinnen, Internistinnen und Internisten aller Subdisziplinen, Neurologinnen und Neurologen, alle Interessierten

Methode:
Zwei Vorträge, jeweils mit Möglichkeit zu Fragen und Diskussion

Referenten:
Univ.-Doz. MR OA Dr. Friedrich Prischl
Nephrologe an der Abteilunge für Innere Medizin 4, Koautor des Österreichischen Blutdruckkonsens für die Kapitel Nierenarterienstenose und Hypertonie bei Nierenerkrankungen, wissenschaftliche Beschäftigung mit verschiedenen nephrologischen Fragestellungen, zuletzt mit diabetischer Nierenerkrankung, Autor und Koautor von mehr als 60 Publikationen in peer-reviewed journals.

Priv.-Doz. OA Dr. Thomas Weber
Kardiologe an der Abteilung für Innere Medizin 2, Past-Präsident der Österr. Ges. f. Hypertensiologie, Initiator des Österreichischen Blutdruckkonsens, wissenschaftliche Auseinandersetzung mit Gefäßsteifigkeit und Atherosklerose, Autor und Koautor von etwa 90 Publikationen in peer-reviewed journals.

Beide Klinikum Wels-Grieskirchen, 4600 Wels.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.