zum Seitenanfang

Vorbereitet?! Gas, Blackout & Co - Sicherer Betrieb trotz Energiekrisensituation

Neuer Termin am 10.02.2023

In den vergangenen Jahren waren Vorbereitungen auf Szenarien, die im Zusammenhang mit Engpässen von benötigten Energieressourcen standen, nur bedingt notwendig. Aktuell hat sich dies aber verändert und es bedarf einer Vorsorge, aber auch gewissen Vorbereitungen für den Fall der Fälle. Das ist für einen weitgehend gesicherten (Not-)Betrieb gerade für Einrichtungen im Gesundheitswesen (Arztpraxen, etc.) sowohl im Hinblick auf Versorgungsengpässe als auch für einen möglichen Eintritt eines „Blackouts“ erforderlich.

Zielgruppe
Ärztinnen und Ärzte bzw. Personen, die für den Betrieb von Praxen/Ordinationen und Gesundheitseinrichtungen verantwortlich sind, alle interessierten Personen

Inhalte
Individuelle Gesamtanalyse im Hinblick auf benötigte Energieressourcen und -quellen der jeweiligen Einrichtung
Ist-Stand möglicher bereits getroffener Vorbereitungen
Gefahrenbewertung etwaiger Szenarien und Folgen für den jeweiligen Betrieb
Ableitung der (weiteren) notwendigen Maßnahmen
Tipps zur „Selbsthilfe“ im Rahmen von Vorbereitungsschritten für einen möglichst sicheren (Not-)Betrieb

Methode
Kleinworkshop mit Fachinputs zur Möglichkeit der Analyse der jeweiligen Einrichtung

Teilnehmer
Kleine Gruppe mit max. 10 Personen

Referent
Markus Huber, MSc.
Katastrophen- und Krisenmanager auf nationaler und internationaler Ebene, über 20 Jahre praktische Erfahrung, aktiv in diversen Einsatz- und Krisenstäben.

Vorbereitet?! Gas, Blackout & Co - Sicherer Betrieb trotz Energiekrisensituation
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.